.

Ich freu mich schon den ganzen Tag aufs Kalender befüllen – wenn das Kind nachher schläft, kann ich das in Ruhe tun und mich auch währenddessen und für die nächsten Tage schon freuen. Den Kalender (damals zur Babyzeit des Kindes in mühsamer Handarbeit schön schief ge- und benäht) hab ich eben hervor gekramt, sehr zur Freude und Vorfreude des Kindes.

Und nach dem Befüllen fall ich dann auch ins Bett. Heute war nämlich so ein Tag.
(Mir fiel mehrmals dieses „Das wär kein Beruf für mich“ Anderer ein.)

2 Gedanken zu „.

  1. Christiane

    Ich denke das tatsächlich häufiger und habe allergrößte Achtung vor Ihrem Beruf, liebe Frau Zwilobit! :-)
    Freue mich auch schon auf das Juchzen des großen Kindes, wenn es morgen endlich losgeht!

Kommentare sind geschlossen.